Veröffentlicht am 1 Kommentar

Was tun bei Kopfschmerzen

kopf

CBD und Kopfschmerzen

Eine Hauptwirkung CBD ist, dass es entspannend und schmerzlindernd wirkt. Diese positiven Effekte sind auf die Wirkung des CBD innerhalb des menschlichen Endocannabinoid-Systems zurückzuführen. CBD wirkt hierbei im peripheren Nervensystem, und nicht wie die meisten Schmerzmittel (Analgetika) im zentralen Nervensystem. Insbesondere wird die Schmerzreizweiterleitung verringert, was entsprechend die empfundenen Schmerzen der Betroffenen lindert. Die Forschung zeigt, dass CBD in Zusammenhang mit Muskelspasmen (siehe Epilepsie) und Verspannungen durch seine entspannende Wirkung Abhilfe schaffen kann. Durch eine geringe Einnahme von CBD in Form von E-Liquids, CBD Drops oder Tinkturen könnten so auch Kopfschmerzen gelindert werden.

Fazit zu Kopfschmerzen und Übelkeit

Wie wir sicherlich alle wissen, sind Kopfschmerzen und Übelkeit eine unangenehme Sache. Meist gehen sie jedoch tatsächlich so schnell wieder, wie sie gekommen sind. Aktuelle Forschung zeigt uns jedoch, dass es neben den klassischen schulmedizinischen Medikamenten auch pflanzliche Mittel gibt, die Abhilfe bei Beschwerden schaffen können. Cannabidiol kann schmerzlindernd und magenberuhigend wirken. Wir warten gespannt, was sich hierbei weiter in der Forschung tut – denn sicherlich muss hier noch mehr herausgefunden werden. In jedem Fall sollte immer ein Arzt bei lang anhaltenden Kopfschmerzen und Übelkeit zu Rate gezogen werden!

Ein Gedanke zu „Was tun bei Kopfschmerzen

  1. Bekommt man wirklich keine Probleme wenn man das Produkt kauft ? Würde es gern mal probieren – aber irgendwie hab ich Angst.

Schreiben Sie einen Kommentar